Wolfenbütteler Schaufenster 2018-03-14T13:21:41+00:00

Wolfenbütteler Schaufenster

Das „Wolfenbütteler Schaufenster“ gehört für viele einfach zum Leben dazu:

40 Jahre – und immer noch aktuell

Michael Henke – Macher und Motor des „Wolfenbütteler Schaufenster“ – hatte eine Vision: Er wollte eine Zeitung für Stadt und Landkreis Wolfenbüttel aus der Taufe heben, die kostenlos in jeden Haushalt geliefert werden sollte – finanziert ausschließlich aus Anzeigen. Bis es soweit war, hat er, der 30 Jahre lang „Schaufenster“-Geschäftsführer, davon 25 Jahre Geschäftsführender Gesellschafter, ist, viel Arbeit, Zeit, Risiko und noch vieles mehr investiert. Doch letztendlich – und das ist es ja, was zählt – hat er seinen Traum verwirklichen können und „Schaufenster“ zu dem gemacht, was es heute ist: viel mehr als nur ein „Anzeigenblättchen“, sondern die Anzeigenzeitung mit dem größten redaktionellen Anteil in ganz Deutschland! Gern gelesen von vielen Wolfenbüttelern und rundherum. Viele können sich ein Sonntagsfrühstück ohne „Schaufenster“ gar nicht mehr vorstellen. Und so soll es bleiben! Das „Schaufenster“-Team wird sich auch nach 40 Jahren weiterhin bemühen, Ihnen Woche für Woche interessante Zeitungslektüre zu bieten.

Bevor an „Schaufenster“ überhaupt zu denken war, gab Michael Henke zunächst reine Sporthefte, die sich vor allem um Fußball drehten, heraus. Damit begann alles. Vor 40 Jahren erschien erstmals das „Schaufenster am Sonntag“. Im Laufe der Jahre sollte daraus eine gestandene Zeitung werden, ein in der Region tief verwurzeltes Blatt.

Was nichts kostet, das kann auch nichts taugen? Unsinn, dachte sich Michael Henke im Alter von 32 Jahren und ging daran, das Gegenteil zu beweisen. Er wurde Verleger. Die Idee, die er aufgriff, war neu: Keine Abbonnementszeitung sondern ein Anzeigenblatt, das an alle Haushalte verteilt werden sollte – und zwar kostenlos. Finanziert allein durch Werbung. Der Einstieg ins Geschäft war alles andere als einfach. Der volle Einsatz für die junge Firma lohnte sich jedoch: Die Wolfenbütteler Geschäftsleute erkannten schnell die Möglichkeit, die ihnen das „Schaufenster“ bot. Sie unterstützten das zarte Pflänzchen mit ihren Anzeigen. Die stetig wachsende Akzeptanz bei Lesern und Inserenten machte 1985 den ersten Umzug erforderlich. Schon ein Jahr später folgte der Umzug in den Großen Zimmerhof 25, wo „Schaufenster“ noch heute in zentraler Lage im Herzen Wolfenbüttels zu finden ist.

Nach acht Jahren seines Bestehens war „Schaufenster“ so attraktiv geworden, dass die Verlagsgesellschaft Madsack aus Hannover am 1. Oktober 1987 das Wochenblatt übernahm. Da-mit waren auch die Zukunft der Angestellten und der weitere Ausbau einer modernen Technik gesichert, zumal Michael Henke im Januar 1994 Anteile zurück erwarb und seitdem geschäfts-führender Gesellschafter ist. Mit wachsender Auflage stieg auch die Zahl der Mitarbeiter in Technik und Redaktion.

Neuigkeiten und Nachrichten aus aller Welt erreichen uns in der heutigen Zeit immer und überall. Aber wie und wo erfahren wir eigentlich, was ganz in der Nähe passiert – im Stadtteil, im Dorf, in der Region? Im Kreis Wolfenbüttel ist es das „Schaufenster“, das sich seit Jahrzehnten genau dieser Aufgabe widmet. „Schaufenster“ kommt zu den Menschen. Große und kleine lokale Nachrichten, aktuelle Verbraucherinformationen für die tägliche Versorgung in Form von Anzeigen, Berichte über soziale und kulturelle Ereignisse „vor der Haustür“ – das ist es, was „Schaufenster den Lesern bietet – und diese lieben es. Der Kleinanzeigenmarkt bietet beste Möglichkeiten, wenn Sie etwas kaufen oder verkaufen möchten. Und: Natürlich bieten wir unseren lokalen und nationalen Kunden aus Handel und Handwerk mit „Schaufenster“ eine optimale Plattform, um ihre Angebote einem breiten Publikum werbewirksam und ansprechend zu präsentieren.

Mit unserer eigenen „Hausdruckerei“ sind wir kompetenter Partner für alle, die Broschüren, Prospektblätter, Briefbögen, Visistenkarten, Banner etc. in Top-Qualität zum vernünftigen Preis benötigen. Unsere Identität gewinnen wir aus unserer lokalen Verbundenheit. Wir sind das Forum für alle The-men aus dem direkten Lebensumfeld.

„Schaufenster“ wird nicht nur flüchtig betrachtet. Über zwei Drittel der Leser widmen dieser Zeitung mehr als eine halbe Stun-de ihrer Zeit. Für „Schaufenster“ gilt das Motto „Total lokal“. Damit sind wir groß geworden, das ist unsere Stärke, mit der wir wuchern können.

In 40 Jahren „Schaufenster am Sonntag“ hat sich viel verändert: So sind die aktuellen Ausgaben mittlerweile stets online gestellt und wir sind auf Facebook zu fin-den – geblieben ist jedoch, dass sich das Mitarbeiter-Team mit vollem Einsatz und hoher Identifikation darum bemüht, das Produkt „Schaufenster“ weiter zu verbessern. Die Resonanz unserer Leser zeigt uns, dass wir mit diesem seit nun vier Jahrzehnten bewährten Konzept richtig liegen. Das macht nicht nur Michael Henke, sondern die gesamte Belegschaft stolz.

Logo Sponsoren Wolfenbütteler Schaufenster

Verlag Schaufenster GmbH & Co. KG
Großer Zimmerhof 25
38300 Wolfenbüttel

Telefon: +49 (0) 5331 -9899-0
Fax: +49 (0) 5331 -9899-56
Web: www.schaufenster-wf.de